Aus dem Schulleben


OB SONNE, SCHNEE ODER AUCH REGEN,

FASCHING IST EIN WAHRER SEGEN.

DENN JEDER DARF EIN ANDERER SEIN,

DER EINE GROß, DER ANDERE KLEIN.

TOTAL EGAL - HIER GILT KEIN MAß.

ES GEHT GANZ EINFACH NUR UM SPAß!


Wahlbereich "Domino Day"

06. und 13.02.2020


Interaktiver Workshop "Plastikkoffer"

 

Am Freitag, 17.01.20 besuchte uns Magdalena Gschnitzer von der OEW: Wir entdeckten, wie genau Plastik in den Meeren landet, über welche Wege es in unseren Blutkreislauf gelangt, welche Auswirkungen es weltweit auf den menschlichen Lebensraum hat und was wir dagegen tun können (vgl. Broschüre Bildungsangebote OEW).

 

Liebe Magdalena, danke für deinen tollen Vortrag und die nützliche Anregungen! Wir hoffen, dass wir gemeinsam vieles davon umsetzen können.

 


Die Kinder der 3. Klasse haben sich Gedanken über den eigentlichen Sinn des Schenkens gemacht:

 

Weihnachtswünsche, die kein Geld kosten

 

Ich wünsche mir Frieden für die ganze Welt. (Samuel)

Ich wünsche mir, dass wir nicht zuviel Strom verbrauchen. (Lilly)

Ich wünsche mir, dass meine Kuh Gini bald kalbt. (Hannes)

Ich wünsche mir, dass an Weihnachten niemand krank ist. (Paula)

Ich wünsche mir, dass mehr Frieden in die Welt getragen wird. (Katharina)

Ich wünsche mir, dass es vor Weihnachten schneit. (Lukas)

Ich wünsche mir, dass alle froh sind. (Rajvinder)

Ich wünsche mir, dass alle glücklich sind. (Jasmin)

Ich wünsche mir, dass alle Streitenden sich versöhnen. (Leonard)

Ich wünsche mir, dass alle feiern dürfen. (Gurkirpal)

Ich wünsche mir, dass das Christkind kommt. (Julian)


Mathematik zum Anfassen

Bruneck, am 25.10.19


Schule am Bauernhof

Die 2. und 3. Klasse waren zu Besuch am Stillwagerhof in Sand in Taufers.


Auf den Spuren des Hl. Joseph Freinademetz

Lehrausflug nach Oies am 15.10.19 (5. Klasse)


Autorenlesung mit Silvia Freud am 14.10.19


 

 

 

 

Wahlbereich am 03.10.19:
Feuerwehrhelmmuseum Gais


Wahlbereich am 26.09.19:

Bergwerk Prettau


Unser Ziel beim Herbstausflug am 27.09.19 war die Treyer Alm auf dem Speikboden.

Nach der viel zu kurzen Fahrt im Lift erklärte uns Roland wie die ganze Anlage funktioniert und ließ einige Kinder sogar in die große Pistenraupe steigen. Besonderen Eifer bewiesen wir beim "Grantn klaubm" - so viel Aufmerksamkeit haben Preiselbeeren selten bekommen.